Hör auf Dich dafür zu rechtfertigen, dass Du so bist wie Du bist

Hör auf Dich dafür zu rechtfertigen, dass Du so bist wie Du bist

Von Benno Siegrist


Rechtfertigen - Ertappst Du Dich ständig dabei, dass Du Dich bei anderen rechtfertigen willst? Entschuldigst Du Dich ständig dafür, wer Du bist?

Wenn das auf Dich zutrifft, solltest Du aufhören, Dich dafür zu rechtfertigen oder zu entschuldigen, dass Du Du selbst bist. 

Warum Du aufhören solltest, Dich für Dich selbst und Dein Tun zu rechtfertigen

Um im Leben glücklich zu sein, musst Du wissen, wer Dein wahres Ich ist. Dann kannst Du Dich auch so akzeptieren, wie Du bist. Nur so kannst Du durchs Leben gehen, ohne an den Gefühlen der Unzulänglichkeit und des Bedauerns zu ersticken.

Wenn Du Dich jedoch ständig dafür rechtfertigst, wer Du bist und was Du tust, wirst Du Dich auch ständig schlecht fühlen. Dann wirst Du nicht in der Lage sein, Dich selbst zu akzeptieren. Somit wirst Du Dich sehr nachhaltig daran hindern das Leben zu leben, das Du Dir sehnlichst wünschst. 

Wie man aufhört, sich für sein Selbst zu rechtfertigen

Wenn Du Dich häufig dafür rechtfertigst und entschuldigst, wer und was Du eben bist, kann es mit zunehmender Dauer schwierig sein, eine solche Gewohnheit abzulegen. Solltest Du Dich also wieder einmal für Dich und Dein Verhalten rechtfertigen wollen, befolge besser diese Schritte: 

1. Akzeptiere Dich selbst

Stelle Dir zuerst diese Fragen:

  • Wenn Du Dich ansiehst, gefällt Dir, was du siehst?
  • Liebst Du die Person, die Du in Deinem Inneren bist?

Wenn Deine Antwort nein lautet, dann ist es an der Zeit, Dich selbst zu reflektieren und daran zu arbeiten, Dich auch selbst zu akzeptieren. Du kannst dies tun, indem Du alle Deine Talente erkennst. Erkenne auch, wie Du diese Talente bisher genutzt hast, um im Leben genau dorthin zu gelangen, wo Du gerade stehst.

Sobald Du verstehst, dass Du eine erstaunliche und talentierte Person bist, wird Dein Selbstvertrauen immens wachsen. Dies wird auch dazu beitragen das Gefühl deutlich zu verringern, dass Du Dich dafür rechtfertigen musst, Du selbst zu sein.

2. Hinterlasse in Deiner Wohnung Notizen für Dich selbst

Schreibe Dir selbst positive Botschaften, die Dich daran erinnern, dass Du ein starker und beeindruckender Mensch bist. Hinterlasse diese Notizen (z.B. als Post-its) dann in Deiner ganzen Wohnung, damit Du sie immer vor Augen hast. Dies wird dazu beitragen, Deine Stimmung zu verbessern und Dir ein positives Gefühl zu vermitteln. 

Du solltest diese Zettel nicht nur zu Hause anbringen, sondern kannst sie auch in die Handtasche stecken, im Auto positionieren oder an Deinem Arbeitsplatz aufhängen. Nutze hierfür vor allem Orte, an denen Du Dich des Öfteren für längere Zeit aufhältst. Es ist wichtig diese Notizen möglichst ständig vor Augen zu haben. 

3. Verbringe Zeit mit unterstützenden Menschen

Wenn Du an Deinem Selbstbild arbeitest und Dich trotzdem ständig bei den anderen für Dich selbst rechtfertigst, dann solltest Du darüber nachdenken, ob die Menschen in Deinem Umfeld tatsächlich zu Dir passen. Vor allem jetzt, da Du Dich selbst akzeptieren kannst, sollten dies Deine Freunde und Deine Familie auch tun - nämlich Dich zu akzeptieren.

Wenn sie das nicht tun und stattdessen weiterhin dafür sorgen, dass Du Dich schlecht fühlst, weil Du das Gefühl hast Dich mal wieder rechtfertigen zu müssen, dann ist das für Dich ein sehr wichtiges Zeichen. Ab sofort sollten solche Menschen in Deinem Leben nur eine geringe bis gar keine Rolle spielen. Wünsche und suche Dir stattdessen ein Umfeld, das Dich versteht und unterstützt.

Das müssen nicht übermäßig viele Menschen sein. Es genügen einige weinige, die Dich tatsächlich akzeptieren und unterstützen. Achte also auf Qualität und nicht auf Quantität.

Workshop Führe ein Leben das Dir gehört

Du verdienst es Du selbst zu sein

Jeder verdient eine Chance, er oder sie selbst sein zu können. Denn wir haben nur ein Leben! Außerdem bist Du wirklich der einzige Mensch, mit dem Du dauerhaft den Rest Deines Lebens verbringen wirst. Das bedeutet, Du solltest Dich weder für andere ändern noch Dich bei anderen rechtfertigen, dass Du so bist wie Du bist.

Du verdienst es, Du selbst zu sein. Und wenn die anderen das nicht mögen, dann steht es ihnen frei zu gehen. Egal wer Du bist, Du wirst immer Freunde finden, die es lieben, mit Dir zusammen zu sein. Und warum? Nun ja, weil Du eben so bist wie Du bist.

Zu lernen, sich nicht mehr für sich selbst zu rechtfertigen, kann schwer sein. Aber wenn Du erst einmal gelernt hast, was für ein toller Mensch Du tatsächlich bist, wird es leichter werden.

Du kannst Dir selbst helfen, indem Du Dich jeden Tag mit Dir selbst beschäftigst und Deine Zeit mit Menschen verbringst, die Dich so annehmen, wie Du bist. Denke einfach daran, dass Du nur ein Leben hast. Halte Dir immer vor Augen, Du hast das Recht und Du verdienst das Recht die Person zu lieben, die Du in diesem Leben bist. Und das bedeutet, dass Du Dich nie dafür rechtfertigen oder entschuldigen musst, Du selbst zu sein. 

Video-Kurs Lebe Deine eigene Wahrheit
Zum Autor

Ausgebildet und geprägt durch intensive Jahrzehnte der Berufs- und Lebenserfahrung, kennt Benno Siegrist die verschiedensten Muster und Aspekte der menschlichen Persönlichkeit. In diversen Artikeln, Workshops und Kursen gibt er seine immens hilfreichen Kenntnisse und Erfahrungen an ein breites Publikum weiter. Über uns...

Immer komplett informiert mit unserem Newsletter.
Trage Dich jetzt ein!

>
WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner