Wie kann ich mehr Geduld haben?

Wie kann ich mehr Geduld haben?

Von Benno Siegrist


Geduld haben - Das Wörterbuch definiert Geduld als „die Fähigkeit Verzögerungen, Probleme oder Leiden zu akzeptieren oder zu ertragen, ohne wütend oder verärgert zu werden.“

Geduld zu haben ist also eine Fähigkeit, die viele von uns deutlich besser beherrschen könnten. Es kann sein, dass wir auf unsere Kinder* sauer reagieren, uns im Straßenverkehr ärgern oder mit anderen Problemen zu kämpfen haben. Durch alle diese Dinge werden wir eines Tages dazu verleitet aggressiv zu werden oder schon bei kleinen Dingen frustriert zu reagieren.

Das Erlernen der Kunst Geduld zu haben kann zu mehr Erfolg und zu einem besseren Wohlbefinden beitragen. Auch unsere Beziehungen zu anderen und zu uns selbst werden sich mit Geduld deutlich verbessern.

Was ist Geduld und wie kann man mehr Geduld haben?

„Eine Minute Geduld, zehn Jahre Frieden“ – griechisches Sprichwort.

Zunächst müssen wir einen genaueren Blick auf die Geduld und ihre Bedeutung werfen. Geduld ist die Phase, die zwischen einer gemachten Erfahrung und der darauf folgenden Reaktion liegt.

Du kannst nun geduldig mit Dir selbst, mit Deinen Mitmenschen oder mit Deinem Leben sein. Grundsätzlich beschreibt die Geduld immer die Art und Weise, wie Du mit den Hindernissen oder Verzögerungen in Deinem Leben umgehst.

Im Leben werden immer Dinge passieren, die uns unangenehm sind und außerhalb unserer Kontrolle liegen. Wer aber Geduld hat, ist in der Lage diese Dinge einfach loszulassen. Für manche Menschen kann dies sehr schwierig sein. Willst Du aber glücklich und zufrieden sein, so kann Dir diese Eigenschaft dabei helfen ein entsprechendes Leben zu führen. Denn sie nimmt Dir durch das Loslassen unkontrollierbarer Dinge die Frustration, die Angst und den Stress*, die meist durch Ungeduld hervorgerufen werden.

Workshop Du hast die Wahl

Was sind die Vorteile von Geduld?

Auf der Internet Plattform medium.com hat man sich sehr intensiv mit dem Thema Geduld beschäftigt. Somit kommt man dort zu dem Ergebnis, das die Geduld mehrere Vorteile mit sich bringt. Zu diesen Vorteilen zählen unter anderem:

  • Man vermeidet gesundheitliche Probleme: Geduld kann das Risiko für Herzerkrankungen, Angstzustände und Depressionen senken. Der Grund dafür ist, dass wir uns weniger gestresst fühlen, wenn wir geduldiger sind.
  • Man trifft bessere Entscheidungen: Du überstürzt nichts, weil Du vielleicht befürchtest, dass alles zu lange dauert. Somit kannst Du langsamer agieren und kluge Entscheidungen treffen.
  • Es ist einfacher, glücklich zu sein: Geduld lässt Dich mehr Glück empfinden. Wenn Du weniger Stress und Ängste hast, kannst Du Dich insgesamt ruhiger und besser fühlen.
  • Man empfindet, dass das Leben einfacher ist: Dein Lebensweg wird einfacher, wenn Du den Stress reduzierst und einfach geduldig im Leben sein kannst.

Jeder kann an seiner Geduld arbeiten, mehr einbringen und sich weniger gestresst und glücklicher fühlen. Der Schlüssel dazu liegt darin, die richtigen Tipps und Gewohnheiten zu finden, die Du Deinem Leben hinzufügen kannst, um mehr Geduld zu haben.

Workshop Führe ein Leben das Dir gehört

So wirst Du mehr Geduld haben!

Jetzt ist es an der Zeit einige der Schritte zu betrachten, die Du in Dein tägliches Leben einbinden solltest, um geduldiger zu sein oder zu werden. Zu den besten Schritten, die Dir dabei helfen können, gehören folgende 5 Punkte:

1. Achte auf Deine Gedanken: Auch wenn eine Situation Dich frustriert, kannst Du selbst bestimmen, wie Du darauf reagierst. Du kannst zum Beispiel einen agressiven Gedanken aufhalten, bevor er zur zerstörerischen Tat wird. Fange ihn einfach ab und verwandle ihn in etwas Friedliches.

2. Finde heraus, was Dich ungeduldig macht: Du musst Dich selbst sehr gut beobachten, um herauszufinden, was Dich ungeduldig macht. Wenn Du erkennst, was die Auslöser Deiner Ungeduld sind, kannst Du sie vermeiden oder Methoden finden, besser mit ihnen umzugehen.

3. Zeige Dankbarkeit: Wenn Du in Deinem täglichen Leben mehr Dankbarkeit zeigst, wirst Du glücklicher sein und Dein Leben wird nicht mehr von Ungeduld beherrscht. Sei dabei auch für die kleinen und scheinbar selbstverständlichen Dinge in Deinem Leben dankbar. Zum Beispiel ist es nicht überall auf dieser Welt selbstverständlich, täglich genügend zu Essen zu haben.

4. Setze Dir kurzfristige Ziele: Wenn Du Dir kurzfristige Ziele* setzt, kannst Du immer wieder die kleinen Erfolg feiern. Das gibt Dir das positive Gefühl ständiger Erfolgserlebnisse, die Dich immer wieder motivieren. Hast Du ein großes Ziel, dessen Erreichung lange Zeit in Anspruch nimmt, so teile es in kleinere Meilensteine auf und belohne Dich für deren Erreichung.

5. Nimm Dir mehr Zeit: Wenn Du Dir selbst für die Dinge mehr Zeit nimmst und länger darüber nachdenkst, wirst Du feststellen, dass Du selbst mehr Geduld haben wirst. Das kann anfangs recht schwierig sein, hilft Dir aber dennoch sehr dabei, geduldiger zu werden.

Abschließende Gedanken

Geduld ist eine Fähigkeit, die Zeit braucht. Es wäre zwar schön, eines Tages aufzuwachen und eine Menge Geduld zu haben. Aber leider ist das nicht wirklich realistisch.

Wenn Du aber die oben genannten Tipps befolgst, kannst Du Deinem Leben mehr Geduld und auch mehr Glück verleihen. Es lohnt sich!

Zum Autor

Ausgebildet und geprägt durch intensive Jahrzehnte der Berufs- und Lebenserfahrung, kennt Benno Siegrist die verschiedensten Muster und Aspekte der menschlichen Persönlichkeit. In diversen Artikeln, Workshops und Kursen gibt er seine immens hilfreichen Kenntnisse und Erfahrungen an ein breites Publikum weiter. Über uns...

Immer komplett informiert mit unserem Newsletter.
Trage Dich jetzt ein!

>
WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner